Was sind Naturfarben?

Naturfarben werden aus Rohstoffen hergestellt, die uns die Natur liefert.

natürliche Rohstoffe in Naturfarben

Hierbei haben die regenerierbaren, nachwachsenden pflanzlichen Öle und Harze einen großen Anteil. Sie werden als Bindemittel eingesetzt. Die bekanntesten sind wohl das Leinöl und das Bienenwachs.

Weiter werden Pigmente und Füllstoffe wie zum Beispiel Ockergelb oder Kreide sowie Hilfsstoffe und natürliche Lösemittel wie Orangenöle in Naturfarben eingesetzt.

Diese Aufzählung zeigt schon, daß Inhaltsstoffe verwendet werden, die dem Menschen seit Jahrtausenden vertraut sind. Dies gibt die Sicherheit, daß nicht erst nach Jahren der Verarbeitung die Schädlichkeit eines Stoffes festgestellt wird (Beispiel Lindan, PCP und Formaldehyd)


natürliche Oberflächenbeschichtung

Naturfarben sind voll deklariert.
Vor allem für die wachsende Anzahl der Allergiker ist es sehr hilfreich alle Inhaltsstoffe zu erfahren.

Naturfarben schaffen ein gesundes Raumklima frei von giftigen Ausdünstungen.
Sie schaffen offenporige antistatische Oberflächen, die die Atmungsaktivität des Untergrundes weitestgehend erhalten, so daß dieser höhere Luftfeuchtigkeit oder gasförmige Stoffe aufnehmen und nach deren Reduzierung in der Raumluft wieder abgeben kann (Beispiel geölt/gewachster Holzfussboden)